Die Briten trotzen dem Brexit und besuchen das ThG

EXBesuch Schüler Henry VIIIUnd dann standen sie endlich in Lebensgröße vor uns: die englischen Schüler aus Coventry, die wir bei einer Web-Konferenz zum Thema Brexit kennen gelernt hatten. 23 Schüler (zwischen 16 - 18 Jahren) und 3 Lehrkräfte der Henry VIII School besuchten das ThG am Montag, den 20. Februar und beteiligten sich an Diskussionen zu den Folgen des Brexit (in der Q12 von Frau Freisberg) sowie dem Erstarken des Populismus in Deutschland und England (in der Q11 von Frau Bitzenbauer) Außerdem erhielten die Engländer eine Führung durch das Schulhaus und ein „Bavarian Breakfast" mit frischen Brez'n, bevor sie von Frau Freisberg zum Marienplatz geleitet wurden.
Am Dienstag, den 21.02. begleiteten 9 Schüler und Schülerinnen der Q11 einen Teil der englischen Reisegruppe ins KZ Dachau und knüpften weitere freundschaftliche Kontakte.

Angetan von den versierten Englischkenntnissen unserer Schüler und dem herzlichen Empfang an unserer kleinen, aber feinen Schule (nicht zuletzt durch Frau Jahreiß-Walther), dürfen wir nun auf eine langfristige Partnerschaft mit dieser Independent School (Privatschule) im Norden von London hoffen. Im Frühjahr 2018 wird voraussichtlich der Gegenbesuch unserer Zehntklässler erfolgen, bei dem wir die Möglichkeit haben, am Unterricht teilzunehmen und neben Coventry selbst auch Warwick, Oxford oder London zu besuchen. Wir danken der Familie Killer und Herrn Rabl, die diesen Kontakt für uns hergestellt und vorbereitet haben und freuen uns auf eine langfristige und fruchtbare Zusammenarbeit unserer Schulen.

Sabine Schmidt-Freisberg

Theresien-Gymnasium     Kaiser-Ludwig-Platz 3     80336 München     Tel. 089 5441270     Fax 089 54412717     theresien-gymnasium@muenchen.de     schule ohne rassismus Impressum