Das 4. ThG-Theaterfest

Am 22.05.2019 war es wieder so weit: Das 4. ThG-Theaterfest in der großen Aula des sehr gut besuchten Anton-Fingerle-Zentrums bot allen Theatergruppen unserer Schule die Gelegenheit, ihre Arbeit einem großen Publikum zu präsentieren.
Den Anfang machte die Theaterklasse 5c unter der Leitung von Frau Huber und Frau Ott mit "Emil und die Detektive". Sehr gelungen wurde hier Erich Kästners Kinderbuch für die Bühne adaptiert und in wenigen, sinnvoll ausgewählten Szenen die Geschichte von Emil und den Detektiven erzählt. Vor allem das gute Zusammenwirken der 31 DarstellerInnen, die dramaturgische Umsetzung sowie die szenische Gestaltung mit viel Musik beeindruckten das Publikum.
Auch die Theaterklasse 6c unter der Leitung von Frau Kohlmeier und Herrn Pfefferkorn zeigte eine selbst entwickelte Fassung eines epischen Textes und gestaltete die Nibelungen-Geschichte nach der Dramaturgie der Heldenreise. "Siegfried oder das Pubertier" überzeugte durch viele handlungsreiche Spielszenen mit Helden und Drachen, Rittern und Jungfrauen entlang des großen Entwicklungsbogens dieser letztendlich bitteren Geschichte.
Nach der Pause brachte der Wahlkurs 7-10 unter der Leitung von Herrn Pfefferkorn das Publikum durch seine "Herzstücke und andere Kleinigkeiten" zum Lachen. Sehr spritzig und gekonnt gespielt wurden hier kurze Szenen von beispielsweise Loriot oder Heiner Müller mit Spielen aus dem Improtheater zu einem bunten Vielerlei der zwischenmenschlichen Nöte und Problemchen gemixt.
Zum Abschluss des Theaterfestes präsentierte das P-Seminar-Theater unter der Leitung von Herrn Schittler ausgewählte Szenen aus "Twelfth Night". Szenen in englischer Sprache zeigen, und noch dazu Shakespeare? Dies gelang dank eines geschickten Kniffes: Der Narr schlüpfte an diesem Abend kurzerhand in die Rolle des Erzählers, der zwischendurch auf Deutsch erklärte, welcher Streich hier dem gestrengen Haushofmeister Malvolio gespielt wird. Das Publikum belohnte das Wagnis mit herzlichem Applaus.
Und so endete dieser vielseitige, sehr gut organisierte Abend, souverän moderiert von Lola Jais und Leo Zellner und sehr selbstständig und gekonnt ins Licht gesetzt von Bea Rager und Ada Steiner. Wir alle freuen uns schon aufs nächste Jahr!

 

Theresien-Gymnasium     Kaiser-Ludwig-Platz 3     80336 München     Tel. 089 5441270     Fax 089 54412717     theresien-gymnasium@muenchen.de     schule ohne rassismus Impressum